100 % Naturstrom für Bonn

Ab dem Jahre 2014 werden die städtischen Liegenschaften zu 100 % mit Naturstrom versorgt. Bereits 2012 wurden das Stadthaus, das Alte Rathaus, die Kläranlagen und Pumpwerke auf Naturstrom Grüner Strom Label Gold umgestellt.

 

Der Oberbürgermeister wollte in seinem Haushaltsentwurf die Umstellung auf Naturstrom zeitlich verschieben. „Dies wäre ein sehr schlechtes Zeichen für Bonn als Sitz des UN-Klimasekretariats gewesen. Die Stadt muss als Vorbild voran gehen, sonst können wir nicht glaubwürdig bei den Bürgerinnen und Bürgern für Klimaschutz werben. Die Koalition hat deshalb die nötigen Haushaltsmittel in den Haushalt wieder eingestellt, denn für uns sind das zukunftsweisende Investitionen“ so Peter Finger, Sprecher der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN.Dadurch, dass Naturstrom an der Strombörse immer günstiger wird, haben sich gegenüber dem im Haushalt für das Jahr 2014 eingeplanten Ansatz Einsparungen von 160.000 € ergeben, 2015 werden dann 380.000 € und 2016 sogar 530.000 € gegenüber dem Ansatz eingespart.„Es ist schon beachtlich, dass die Umstellung bei den großen städtischen Gebäuden bislang so harmonisch umgesetzt wurde. Wenn zusätzlich durch intelligente Vertragsgestaltung beim Kauf von Strommengen die Kosten für die Stadt geringer als erwartet sind, müssen wir erstens das Projekt erfolgreich weiterführen und zweitens diejenigen loben, die dies kostensparend für die Stadt umsetzen“, unterstreicht der CDU-Ratsfraktionsvorsitzende Dr. Klaus-Peter Gilles.Brigitta Poppe und Wolfgang Maiwaldt, Sprecherin und Sprecher der Koalition im Umweltausschuss, widersprechen in diesem Zusammenhang der Fraktion LINKE, die in den vergangenen Tagen behauptet hatte, dass die Stadt demnächst zu 100 % Ökostrom beziehe, gehe auf die Initiative der LINKE zurück. Der Rat, so Maiwaldt und Poppe, hatte bereits 2011 im dem von der schwarz-grünen Ratskoalition eingebrachten „Masterplan Energiewende und Klimaschutz“ die Umstellung der Stromversorgung für städtische Liegenschaften und Gebäude auf 100% Ökostrom beschlossen. „Wichtig ist uns, dass die Stadt Bonn mit der 100%-Umstellung auf Ökostrom dem Ziel des Atomausstiegs und der Verminderung des klimaschädlichen Kohlendioxids ein weiteres Stück näherkommt.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld