28. Mai: Anti-Atom-Demo

Liebe Atomkraftgegner und -gegnerinnen,

 

liebe Rheinländer und Rheinländerinnen,

 

Samstag, dem 21. Mai lieferten nur noch vier von 17 Atomkraftwerken in Deutschland Energie – der von den Konzernen angedrohte Blackout blieb aus. Aus blieben allerdings auch die Kraftwerksreserven der großen Atomkonzerne, ganz so, als wolle man einen Stromausfall provozieren…

 

Die Regierungsparteien liebäugeln mit einem Atomausstieg samt Hintertürchen bis 2022, feiern dies als Fortschritt und offenbaren damit nur ihre Rückständigkeit in Sachen Energiepolitik. Denn der Atomausstieg ist JETZT technisch und wirtschaftlich möglich! Allein der politische Wille fehlt. Deshalb werden wir in Bonn gleichzeitig mit Hunderttausenden weiterer AtomkraftgegnerInnen in über 20 anderen deutschen Städten wie Frankfurt, München und Hamburg für einen sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft demonstrieren (www.anti-atom-demo.de). Lasst uns die rheinische Anti-Atom-Demo in Bonn am 28. Mai zu einem Fanal für den Atomausstieg machen!

 

Unsere Vision:

 

Das Rheinland steht geschlossen auf gegen Atomkraft. Zigtausende Menschen aus Köln, Bonn und Aachen, aus der Eifel und dem Bergischen Land gehen am 28ten für die sofortige Energiewende auf die Bonner Straßen. Die beeindruckenden Bilder unserer bunten, kreativen und friedlichen Brückenblockade gehen durch die Medien und machen unmissverständlich klar: Atomkraft: Schluss jetzt!

 

Unsere Aktion:

 

Die Bonner Anti-Atom-Grossdemonstration startet um 11.30 Uhr mit drei Auftaktkundgebungen am Bonner Hbf., am Beueler Bahnhof und am Bundesumweltministerium (Trecker, Fahrräder und Skater). Um 5 vor 12 setzen sich alle Demonstrationszüge in Bewegung.Die beiden Demonstrationszüge von den rechts- und linksrheinischen Bahnhöfen vereinigen sich auf der Bonner Kennedybrücke und starten eine zehnminütige Blockadeaktion (Sitzblockade) unter dem Motto „Wir blockieren Eure Brückentechnologie“.

 

Während auf der Brücke symbolisch blockiert wird, kreuzt die Trecker-, Fahrrad- und Skaterdemonstration aus dem Bonner Süden unter der Brücke die genehmigte Blockade.

 

Um 14.00 Uhr findet auf dem Bonner Münsterplatz die Abschlusskundgebung der AntiAtomDemo statt.Wir konnten hochkarätige Redner gewinnen und ein tolles Musikprogramm zusammenstellen.Besonders freuen wir uns auf Tomoyuki Takada, der diese Woche noch in Japan ist und uns zeitnah und authentisch seine persönlichen Eindrücke aus Japan schildern wird.13:00 – 14:00 Uhr: WarmUp mit HopStopBanda / Moderation: Susanne Jacoby (campact)14:00 Uhr: Axel Bergfeld (AntiAtomBonn): „Willkommen zur Rheinland-Demo in Bonn!“

 

  • Tomoyuki Takada (deutsch-japanischer Anti-Atom-Aktivist) „Die japanische Anti-Atom-Bewegung“
  • Helga Schwitzer (IG Metall Gesamtvorstand) „Ungenügend!“ Zur Reaktion von Regierung, Politik und Wirtschaft auf Fukushima
  • Valentin Hollain (Eurosolar e.V.) „Erneuerbar ist machbar!“
  • Alexis Pasadakis (Attac) „Energiedemokratie statt Konzernmacht“
  • Heinrich Pachel (Kölner Kabarettist) „Atomkraft ist Quatsch“

15.30 Uhr: Musikalischer Aufruhr mit der Kölner Band BRINGSEine Woche vor der großen rheinischen Anti-Atom-Demo in Bonn läuft die Arbeit in der Bonner AntiAtomZentrale auf Hochtouren und viele kreative Menschen setzen derzeit ihre gesamte Energie für das Projekt ein. Wir spüren an der von Tag zu Tag drastisch zunehmenden Zahl von Anfragen und Rückmeldungen, dass die AntiAtomWelle anrollt – langsam aber gewaltig!Aber:Die Zeit, 10.000 + x Menschen am 28.5. auf die Bonner Straßen zu bringen, ist verdammt knapp! Und die jenseits der vielen ehrenamtlichen Mitarbeit kalkulierten Kosten für die Demo-„Hardware“ in Höhe von mehr als 10.000,00 Euro wollen aufgebracht sein. Damit wir am 28.5. die Kennedybrücke voll und die Bonner AntiAtomDemo sauber finanziert bekommen , brauchen wir deshalb jetzt Dich und Dein persönliches Engagement.Unser Appell:Wir starten JETZT die zweite Stufe der Anti-Atom-Welle – und Du bist neu dabei oder wieder mit im Boot.Du entscheidest Dich, aktiver Teil der Mobilisierung für die Rheinische Anti-Atom-Demo am 28.5.2011 in Bonn zu werden.Du übernimmst Deinen Teil der Verantwortung für einen Ausstieg aus der Atomkraft und machst mit uns die rheinische Anti-Atom-Welle zu einer machtvollen Demonstration der AntiAtomBewegung.Konkret:1. Du fragst Deine Freundinnen und Freunde, ob Sie mit Dir am 28.5.2011 in Bonn gegen Atomkraft auf die Straße gehen.2. Du bietest Deine praktische Mithilfe oder Mitarbeit vor, während oder nach der Bonner AntiAtomDemo an. Als HelferIn bei der Mobilisierung in der jetzt beginnenden „heißen“ Phase, alsOrdnerIn während der Demo, als FlugblattverteilerIn zu Fuss, mit Fahrrad, Skateboard oder Traktor – es warten viele Aufgaben auf viele aktive Menschen. Melde dich einfach bei demo@antiatombonn. Plakate und Flyer für die Demo am 28.5. können im Internet bestellt oder bei unseren Bonner Materialstationen abgeholt werden. Infos dazu findest du auf unserer Seite www.antiatombonn.de.3. Du unterstützt uns bei der Vorbereitung der Aktionen und der Demo durch Deine Spende. Jeder Betrag zählt und gibt uns von AntiAtomBonn ein Stück Kraft und Sicherheit in den nächsten Tagen. Solltest du selbst am 28. Mai keine Zeit haben, zeige mit einer Spende deine Solidarität. AntiAtomBonn e.V. ist gemeinnützig und Spenden können von der Steuer abgesetzt werden.4. Du sendest diesen Appell zum gemeinsamen Handeln noch heute (!) an zehn (!) oder mehr Menschen aus Deinem persönlichen Umfeld im Rheinland.5. Du forderst sie auf, ihrerseits diesen Appell an weitere zehn Menschen aus ihrem Bekanntenkreis zu senden.AntiAtomBonn hat heute wieder 1000 aktive AtomkraftgegnerInnen im Rheinland angeschrieben. Wenn Du und die anderen 999 AtomkraftgegnerInnen JETZT jeweils zehn Menschen anschreiben, haben wir schon 10.000 Menschen erreicht. Dank Deiner persönlichen Aufforderung werden nun Deine 10 FreundInnen ihrerseits wiederrum 10 AktivistInnen über die Demo informieren – insgesamt hat die Welle also schon 100.000 potentielle DemonstrantInnen erreicht. Und wenn diese so aktiv und kreativ wie Du und Deine FreundInnen sind, kommen schnell 1.000.000 RheinländerInnen zusammen, die unser Anti-Atom-Appell erreicht. So machen wir gemeinsam mit dieser Anti-Atom-Welle die rheinische Anti-Atom-Demonstration Ende Mai zur größten Bonner Demonstration seit den Friedensdemonstrationen der 80er Jahre.Wetten, dass wir gemeinsam mit der Anti-Atom-Welle 1.000.000 RheinländerInnen erreichen!?Wir zählen auf Dich!Atomkraft Schluss!Brückentechnologie blockieren!Rheinland atomstromfrei!Grüße aus dem rebellischen BonnAxel und SvenAntiAtomBonn – Bonner Bündnis für den Atomausstieg——————————————————-Alle aktuellen Informationen zurAnti-Atom-Demo am 28.5.2011 in Bonn erhaltet ihr über:Internetseite: www.antiatombonn.de Twitter: twitter.com/AntiAtomNRWNewsletter: https://lists.riseup.net/www/info/antiatombonn——————————————————-Impressum:Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 RfStV:AntiAtomBonn, Axel Bergfeld und Sven Briegerdemo@antiatombonn.dec/o Ökozentrum BonnHatschiergasse 2-453111 Bonn

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld