4. Gesamtschule: Hauptschule Am Römerkastell beschließt Umwandlung

Die grüne Sprecherin Dorothee Paß-Weingartz:? Jetzt hat sich eine Schule zur Umwandlung in eine neue Gesamtschule gemeldet, die auch jetzt schon mit einem tollen Profil aufwarten kann. Dieses Profil lässt sich in ein Gesamtschulkonzept hervorragend einbinden.?Nach Auffassung der Grünen sollte diese Schule die volle politische Unterstützung aller Fraktionen erhalten. Die Grünen erwarten, dass zur nächsten Ratssitzung am 23. Oktober der Errichtungsbeschluss gefasst wird.Paß-Weingartz:? Dieser Errichtungsbeschluss sollte einstimmig sein. Wir wissen, dass CDU und FDP Vorbehalte gegen diese Schulform haben, aber sie haben vor der letzten Kommunalwahl auch immer wieder beteuert, den Elternwillen ernst zu nehmen. Dies ist in dieser Ratsperiode die letzte Chance, dem auch zu entsprechen.?Denn in den letzten 4 Jahren haben CDU, FDP und SPD alle Vorstöße der Grünen, endlich die 4. Gesamtschule einzurichten, geschlossen abgelehnt.?Das wird sich hoffentlich in der nächsten Ratssitzung ändern, nachdem die SPD ihre Blockadehaltung aufgegeben hat, werden die anderen Gesamtschulgegner im Rat in Anbetracht der kommenden Kommunalwahl auch aufweichen. Denn über 3000 abgelehnte Bonner Kinder an den Gesamtschulen in dieser Ratsperiode sind keine Peanuts?, so Paß-Weingartz.Mit viel Gegenwind seitens der Bezirksregierung und des Schulministeriums muss hingegen weiterhin gerechnet werden, deshalb muss nach Auffassung der Grünen der Rat auch beschließen, dass die 4. Gesamtschule, die natürlich Ganztagsschule werden muss, notfalls mit Rechtsmitteln durchzusetzen ist.Da kommt das neue Rechtsgutachten, das eine Bonner Kanzlei für die Leverkusener SPD geschrieben hat, gerade passend. Das Gutachten widerlegt sowohl den Anspruch auf die Leistungsdrittelung, da gerade in den Gesamtschulen die Schullaufbahn der Kinder weiterhin offen bleibt und dort nachweisbar viele Kinder, die für Haupt- oder Realschule empfohlen waren, zum Abitur geführt werden. Andererseits wird in dem Gutachten die Blockadehaltung der Schulministerin angegangen, die Gesamtschulen nur noch im Halbtagsbetrieb zulassen möchte.Paß-Weingartz:? Hier ist Frau Sommer ja auch schon zurückgerudert, in Solingen wurde eine neue Gesamtschule im Ganztagsbetrieb genehmigt. Wir erwarten deshalb, dass der Rat wie eine Eins hinter den Eltern und der Schule Am Römerkastell steht und nicht opportunistisch, wie in den letzten Jahren, achselzuckend auf die Landesregierung verweist. Diese Stadt, Rat wie Verwaltung, müssen sich endlich dazu bekennen, den in der Landesverfassung verbrieften Elternwillen nach einer 4. Gesamtschule mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln durchzusetzen.?Gruene.ratsfraktion(at)bonn.de; Tel.: 0228 ? 77 2073

 

Das Gutachten liegt der Grünen Ratsfraktion in Kopie vor.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld