50 Jahre Beethovenhalle – Braucht Bonn ein Festspielhaus?

Unter dem Motto `50 Jahre Beethovenhalle – Braucht Bonn ein Festspielhaus“ laden die Bonner GRÜNEN am kommenden Dienstag um 19h zu einer hochkarätig besetzten Diskussion in den Uni-Club in der Konviktstr.9 ein.Teilnehmen werden der Architekturhistoriker Prof. Pehnt, Prof. Harnischfeger als Vertreter der Deutschen Post AG, der Bonner Kulturdezernent Dr. Ludwig Krapf, der Kultjournalist Raoul Mörchen und Bürgermeister Peter Finger. Angefragt ist außerdem eine VertreterIn des Bonner Kulturrates. Moderiert wird die Veranstaltung von Jörg Biesler.„Wir freuen uns über die Zusagen der DiskutantInnen, die ein spannendes Podium und eine in Teilen sicher auch kontroverse Diskussion versprechen“, sagte Gastgeber Peter Finger. „Uns geht es sowohl um die Zukunft der denkmalgeschützten Beethovenhalle, wie um das `Ob und Wie´ eines möglichen Festspielhauses. Angesicht der desaströsen Finanzlage der Stadt bekommt das Thema noch zusätzliche Brisanz. Wir finden es wichtig, dass diese Diskussion jetzt auch in der breiten Öffentlichkeit geführt und die Bürgerinnen und Bürger intensiv beteiligt werden. Dazu wird am Dienstag eine gute Gelegenheit sein. Wir laden die Bonnerinnen und Bonner herzlich ein, sich engagiert einzumischen.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

1 Kommentar