Spielplatzplanung am Hölder

Die Verwaltung hatte kurz vor der Sitzung ihre Planung für einen neuen Spielplatz in Röttgen eingebracht – für insgesamt 850.000 Euro. Diese Planung, die u.a. Marktstand, kurfürstliche Kutsche mit Pferd, Spielanlage in Anlehnung an ein barockes Jagdschloss vorsah, wurde im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie äußerst kritisch diskutiert, nicht nur angesichts der Haushaltslage. Mit einer naturnahen Planung, wie vom Rat bereits in 2013 beschlossen, hatte diese nichts zu tun, so die einhellige Auffassung im Ausschuss.Deshalb erhielt die Verwaltung den Auftrag, bis zu Sitzung des Bau- und Vergabeausschusses am 18.02.2016, nach der die Planung sich in den Durchschnittswerten der GALK (Gartenamtsleiterkonferenz) bewegen darf und naturnah neu geplant werden soll. Diese betragen für Grünanlagen inklusive Bäume 20 – 70 Euro, für Spielplätze 40 – 100 Euro. Bei dieser Planung handelt es sich um eine Kombination von Grünanlage und Spielplatz.Die Verwaltung selbst verweist auf Kosten von 95 Euro pro Quadratmeter.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld