Zukunft von Theater und Pantheon gesichert!

„Mit der durch die Verwaltung und die Koalition ausgearbeiteten Lösung ist eine Zukunft für das Theater und das Pantheon gesichert. Das Theater behält seinen Schauspielort in Bad-Godesberg und setzt so die Zukunft für eine dezentrale Theaterlandschaft. Damit wird ein jahrelanger Konflikt beigelegt. Weiterhin wird der jahrelange Sanierungsstau über die nächsten Jahren bei Oper und Schauspiel nun nachhaltig angegangen“, so der kulturpolitische Sprecher der Grünen Ratsfraktionen Tim Achtermeyer.

 

Ebenso wurde nun die Lösung für das Pantheon festgezurrt. Es wechselt lediglich die Rheinseite und erhält sein neues Zuhause in der Halle Beuel. Für Beuel ist damit eine gute Voraussetzungen geschaffen, den Teil des Stadtgebietes nördlich der Bahnschienen zu entwickeln und als Standort neu zu definieren.  Für Beuel und für ganz Bonn steckt da ein enormes Potenzial drin“, so die kulturpolitische Sprecherin und Beueler Bezirksverordnete Ros Sachsse-Schadt.

 

Der Beschluss stellt für die beiden kulturpolitischen Sprecher eine beispielhafte Zusammenarbeit von Koalition, Theaterleitung und Verwaltung dar.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld