GRÜNE begrüßen Weiterfinanzierung des Deutschen Museums Bonn

Zur heutigen Bekanntgabe der Sicherung der Weiterfinanzierung des Deutschen Museums Bonn durch die Stadt Bonn, den Rhein-Sieg-Kreis und die Dr.-Hans Riegel-Stiftung äußern sich Angelica Maria Kappel (Bürgermeisterin), René El Saman (Sprecher für Internationales und Wissenschaft) und Martin Heyer (Stadtverordneter) wie folgt:

„Wir Grüne freuen uns, dass die Weiterführung des Deutschen Museums Bonn (DMB) nun gesichert ist.

Dafür haben wir als Grüne mit den anderen Parteien im Ausschuss für Internationales und Wissenschaft lange verhandelt und gekämpft.  Wir danken insbesondere dem Oberbürgermeister für sein Engagement zur Rettung des Museums!

Das Deutsche Museum Bonn ist ein wichtiger – vielleicht sogar unverzichtbarer – Bestandteil der Wissenschaftsstadt Bonn.
Die Bedeutung des DMB geht weit über die Kommune hinaus! Es ist eine großer Erfolg, dass der Rhein-Sieg-Kreis die Weiterfinanzierung mittragen will!
Der Fokus des DMB ist nicht die Dauerausstellung als „Museum“, sondern die Funktion der Vermittlung von Wissenschaft, als außerschulischer Bildungsort, als Kommunikationsplattform zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft!
Der naturwissenschaftlich-technische Bereich und die sogenannten MINT-Fächer werden durch das DMB gestärkt. Im IT-Bereich fehlt immer noch eine angemessene Beteiligung von Frauen und Mädchen, da diese in den herkömmlichen Bildungsgängen meist nicht in der richtigen Weise angesprochen werden. Diese Lücke wird teilweise vom DMB geschlossen.
Gut, dass diese wertvolle Arbeit fortgeführt werden kann!

Ein großer Dank gebührt auch den Mitarbeiter*innen des Deutschen Museums Bonn, die sich nicht haben entmutigen lassen, und dem Förderverein „Wissen schaf(f)t Spass“, der in seinem Finanzierungskonzept die weiteren Mittel zum Fortbestand des Hauses beitragen wird.“

 

Verwandte Artikel