Offener Brief an Axel Bergfeld

Lieber Axel Bergfeld,
wir schätzen dein bürgerschaftliches Engagement. Mit deinem Beitrag auf Facebook vom 16.04., in dem du den GRÜNEN in Bonn Wortbruch vorwirfst, verlässt du aber – leider nicht zum ersten Mal – den Boden einer angemessenen und sachlichen Diskussion. Die GRÜNEN stehen zu ihrem Wahlprogramm und dem Engagement für Godesberg. Wir halten Wort: das kannst du auch dem Rathaustelegramm der GRÜNEN Ratsfraktion für Februar 2017 entnehmen, in dem es u.a. heisst:
Eine ganz andere Diskussion ist, wie das Bad Godesberger Zentrum wieder attraktiver gestaltet und der Stadtbezirk insgesamt aufgewertet werden kann. Hier muss ein umfassender Masterplan entwickelt werden. 

Dass du diesen Einsatz als „Wortbruch“ verstehst, liegt vielleicht an einem isolierten Blick auf das Kurfürstenbad, den wir tatsächlich nicht teilen.

Wir gehen in der Bäderfrage davon aus, dass mit dem Bau eines neuen, attraktiven  und familiengerechten Bades  in der Mitte von Bonn, die deutlich attraktivere Lösung für alle Bonner Bürger*innen realisiert wird.

Das haben wir auch in mehreren persönlichen Gesprächen deutlich gemacht. Insofern gehen wir davon aus, dass du es eigentlich besser weißt und bitten dich, in Zukunft auf so eine billige Stimmungsmache zu verzichten.

Herzliche grüne Grüße
Andrea Bauer und Harald Klinke
Vorsitzende der GRÜNEN BONN

Verwandte Artikel