Haribo:

Die Grüne Ratsfraktion bedauert den von Haribo angekündigten Schritt, mit der Konzernzentrale in die Grafschaft zu ziehen, sehr.

 

Dazu der Finanzexperte der Fraktion Peter Finger:“ Die Ankündigung ist bedauerlich, allerdings muss man auch festhalten, dass es in Bonn ein ausreichend großes Grundstück für Haribo nicht gibt. Die Forderung in diesem Zusammenhang nach Senkung der Gewerbesteuer ist wohlfeil aber unrealistisch. Bonn kann in dieser Hinsicht nicht mit einer Gemeinde wie Grafschaft konkurrieren, eine Senkung der Gewerbesteuer ist finanzpolitisch angesichts des angespannten Haushaltes auch nicht verantwortlich.

 

Die Grünen unterstrichen in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Bestandspflege durch die Bonn Wirtschaftsförderung

 

„Die Akquise von neuen Betrieben für Bonn ist zwar in der Regel spektakulärer als die Bestandspflege, wir sind aber der Meinung, dass diese einen größeren Stellenwert als bisher einnehmen soll. Das gilt insbesondere für die kleinen und mittelständischen Betriebe, die auch in Bonn das wirtschaftliche Rückgrat der Stadt sind.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld