Anfrage zu Festspielhaus bleibt ohne Antwort

?Konzeptionen und Rahmenbedingungen für das geplante Bonner Festspielhaus sind für den Rat bisher eine `black box`?, sagte die kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN, Gisela Mengelberg. ?Wir haben eine Menge grundsätzlicher Fragen aufgelistet, die Verwaltung ist bisher nicht willens ihre Informationen dazu auf den Tisch zu legen.?

 

 Besonders brisant finden es die GRÜNEN, dass bei den Medien seit längerem eine Art Machbarkeitsstudie kursiert, die von den Unternehmen beauftragt wurde, die den Bau des Festspielhauses finanzieren wollen; die Studie liegt den Ratsmitgliedern bislang nicht vor.

 

Frau Mengelberg: ?Die Verwaltung weigert sich bisher, auch nur Auskunft darüber zu geben, ob ihr das Gutachten überhaupt vorliegt. Das ist eine Missachtung der Ratsmitglieder, die nur schwer zu überbieten ist!?

 

Die GRÜNEN haben in ihrer umfangreichen Anfrage (s. Anlage) insgesamt 23 Fragen aufgelistet. So wollen sie u.a. wissen, an welche Bedingungen, die Zusage des Bundes geknüpft ist, 39 Millionen für die Stiftung des Festspielhauses zur Verfügung zu stellen, wie hoch das Stiftungsvermögen sein muss, um das gesamte anfallende jährliche Defizit zu decken, welche Überlegungen es zum inhaltlichen Profil der Festspielhalle gibt und ob es ernsthafte Überlegungen gibt, die Beethovenhalle abzureißen?

 

?Angesichts der Bedeutung des Projekts und es massiven Einsatzes von öffentlichen Gelderrn, aber auch der schwierigen finanziellen  Situation, in der sich sowohl die Stadt, als auch der bestehende Kulturbetrieb in Bonn befindet, sollte die Beantwortung unserer Fragen eine pure Selbstverständlichkeit sein.?

 

Sollten die Fragen nicht beantwortet werden, wollen die GRÜNEN die Oberbürgermeisterin per Ratsbeschluss zu einer Antwort verpflichten, wie es die Geschäftsordnung vorsieht.

 

Frau Mengelberg: ?Dann muss der Rat Farbe bekennen. Wir sind gespannt, wie lange der sich noch in dieser Frage am Nasenring durch die Manege führen lassen will.?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld