Bahnunterführung Bürgerstraße Bad Godesberg

Die Unterführung in der Bürgerstraße ist aktuell schlecht beleuchtet, was eine Gefahrenquelle darstellt. Immer wieder kommt es in der Bahnunterführung Bürgerstraße zu Stürzen oder Beinahe-Stürzen, weil viele Bürgerinnen und Bürger im Dunkeln dort die Stolperfallen, wie Bordstein etc., übersehen, oder weil der bahnparallele Radweg und die dortige Verkehrsführung von Autofahrern, Fußgängern und Radfahrern nicht eindeutig erkannt wird.

 

Andreas Falkowski (Bezirksfraktionssprecher Bad Godesberg): „Für den Radverkehr ist es ähnlich gefährlich, da trotz Fahrradbeleuchtung der Weg durch die Unterführung zu dunkel ist. Auch wenn die dunkle Strecke unter den Gleisen hindurch nur kurz ist, ist sie ein Angstraum, den viele Mitbürgerinnen und Mitbürger speziell in der dunkleren Jahreszeit nur ungern durchqueren.Hinzu kommt, dass die Unterführung gerade auch in den Abendstunden für viele Kinobesucher als Zu- und Abwegung zum Kino dient und somit aus Sicht der Antragssteller die Unterführung auch eine Art „Eingangstor“ zu Bad Godesberg darstellt.

 

Laut einer Mitteilung der DB AG in der Bezirksvertretung als Antwort auf eine Große Anfrage der Bezirksfraktion von Bündnis90/DIE GRÜNEN, befindet sich die o.g. Eisenbahnbrücke in einem schlechten Zustand und muss in den nächsten Jahren dringend saniert werden. Im Zuge dieser Renovierungsmaßnahmen würden sich die Antragsteller wünschen, dass spätestens dann auch gleichzeitig die Beleuchtungssituation in der Unterführung verbessert wird. Aber auch ohne Baumaßnahme an der Brücke wäre eine bessere Beleuchtung der Unterführung angebracht.“Mit dem folgenden Antrag wollen wir eine Verbesserung der Beleuchtungssituation dort erreichen:Opens external link in new windowhttp://www2.bonn.de/bo_ris/daten/O/Htm/15/1513923.htm

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld