Barrierefreier Ausbau des Bahnhofs Mehlem

Seit Jahren fordern die Bad Godesberger GRÜNEN den barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe in Bad Godesberg und Mehlem.

 

Die Bonner schwarz-grüne Stadtratskoalition will den barrierefreien Ausbau des Mittelbahnsteigs am Bahnhof Mehlem durch die Deutsche Bahn AG vorantreiben.

 

Daher haben CDU und GRÜNE in der Sitzung der Bezirksvertretung Bad Godesberg in der letzten Woche abermals die Verwaltung der Stadt Bonn beauftragt, sich im Nahverkehr Rheinland (NVR) und zusammen mit dem NVR in Gesprächen mit der Deutschen Bahn AG, mit dem Landesverkehrsministerium und mit dem Bundesverkehrsministerium für die Aufnahme des Bahnhofs Mehlem in eines der Ausbauprogramme zum barrierefreien Ausbau einzusetzen.

 

Hierzu erklärt Andreas Falkowski (Sprecher Ortsverband Bad Godesberg von Bündnis 90/DIE GRÜNEN): „Der barrierefreie Ausbau des Bad Godesberger Bahnhofs soll nun Ende 2014 endlich beginnen. Doch der ebenfalls dringend notwendige Ausbau in Mehlem ist zeitlich leider noch immer nicht absehbar. Wir fordern die Stadt Bonn auf, zusammen mit dem NVR Gespräche mit der DB und den Ministerien zu führen, damit der Bahnhof Mehlem in eines der Umbauprogramme vom Land oder Bund mitaufgenommen wird. Der Umbau hat nur eine Chance, wenn er in eines dieser Programme aufgenommen wird. Einen einzelnen losgelösten Umbaubeschluss wird wohl keines der zuständigen Gremien treffen. Es sollte Allen bewusst sein, dass aufgrund der gemachten Erfahrungswerte bei anderen Projekten, wie dem Bahnhof Bad Godesberg, dem Haltepunkt UN-Campus oder dem Ausbau der RB23, klar ist, dass es sich um ein langfristiges Ziel handelt, was realistisch betrachtet nicht mal eben von der DB bei der aktuellen Sanierung der Gleise mit angepackt werden wird, wovon der BBB anscheinend geträumt hat. Vielmehr muss allen Beteiligten klar sein, dass es Jahre dauern wird, um dieses Ziel zu erreichen. Nichtsdestotrotz ist es aus unserer Sicht notwendig, jetzt nochmal aktuell auf diese dringende Notwendigkeit des barrierefreien Ausbaus am Bahnhof Mehlem aufmerksam zu machen, um dieses Ziel überhaupt zu erreichen.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld