Bauarbeiten an der Kennedybrücke

gehen endlich voran – wann kann mit der Fertigstellung gerechnet werden?

 

Lange dauern die Sanierungsarbeiten inzwischen an und die Geduld der Bürgerinnen und Bürger läßt nach. Fragen und Zuschriften, wann denn endlich die Sanierung der Kennedybrücke fertig ist, mehren sich. Die Grünen in den Bezirksvertretungen Beuel und Bonn haben diese Fragen aufgegriffen und sich an das zuständige Tiefbauamt der Stadtverwaltung gewandt.Die inzwischen mehrwöchigen Verzögerungen lassen sich nicht mehr nur auf den harten Winter und den heißen Sommer zurückführen. Inzwischen übt die Stadt verstärkt Druck auf die ausfphrenden Firmen aus. Der erhöhte Einsatz teils in Nachtarbeit wegen der Temperaturen kann inzwischen beobachtet werden.Ein Ärgenrnis ist immer noch die Verkehrsführung. Besonders an den Aufgängen des Fuß- und Radweges könnte mehr Klarheit und vor allem eine schnellere Fertigstellung geschaffen werden.Große Baustellen bergen immer Überraschungen, so auch die Sanierung der Kennedybrücke. Das aber über zwei jahre alles im zeitplan liegt und erst in den letzten Wochen massive verzögerungen auftraten, mutet seltsam an. Die Grünen bleiben für die Bürgerinnen und Bürger am Ball.

 

für die Fraktion in der Bezirksvertretung Beuel Petra Maur (Fraktionsvorsitzende) und Werner Rambow (stv. Bezirksbürgermeister Beuel) für die Fraktion in der Bezirksvertretung Bonn Paul Pohlmann (Fraktionsvorsitzender) und Brigitta Poppe (stv. Bezirksbürgermeisterin Bonn)Pressemitteilung der Fraktionen Bündnis 90 / DIE GRÜNEN in den Bezirksvetretungen Beuel und Bonn

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld