Beu fordert Verkehrsberuhigung in der Weststadt und Fußwegverbindung zur Stadtbahn

Zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Bonn bringen die Grünen Dringlichkeitsanträge  zur Verkehrsberuhigung in der Weststadt und für eine bessere Fußverbindung zur Stadtbahnhaltestelle „Brühler Straße“ ein. Dazu erklärt der Grüne Stadtverordnete und Vorsitzendes des Planungs-Ausschusses Rolf Beu:

 

„Bewohnerinnen und Bewohner der Weststadt befürchten, dass nach Fertigstellung des Uni-Campus Poppelsdorf die Straßen der Wohngebiete verstärkt als Schleichwege zwischen der Autobahn-Abfahrt am Endenicher Ei und den Universitäts-Einrichtungen genutzt werden. Auf die Fertigstellung einer irgendwann vorgesehenen eigenen Autobahnanschlussstelle für den Uni-Campus ist man nicht bereit zu warten. Unabhängig davon erlebt man den Durchgangsverkehr in der Weststadt durch jede Menge große und kleine Last- und Lieferwagen, Taxis, laut knatternde Motorräder und irrende und suchende PKW-Fahrer, die hier wenden etc. schon heute als unzumutbar.“Zur Fußwegverbindung zur Stadtbahnhaltestelle Brühler Straße erklärt Beu:

 

„Die Verwaltung soll untersuchen, wie eine kürzere Fußwegeverbindung von der östlichen sog. Vogelsiedlung (Meisenweg/Amselweg/Rotkehlchenweg) zur Stadtbahn-Haltestelle „Brühler Straße“ geschaffen werden kann und die Ergebnisse der Bezirksvertretung Bonn und dem Planungs- und Verkehrsausschuss vorzustellen.Fahrgäste aus dem erwähnten Bereich beklagen sich darüber, dass sie die für sie nächstgelegene Stadtbahn-Haltestelle fußläufig nur über Umwege entweder über die Bornheimer Straße oder die Soenneckenstraße erreichen können. Vorstellbar ist für die Bürgerinnen und Bürger ein Fußweg unter der Autobahn oder durch das Areal des für die Moschee vorgesehenen Grundstückes zur Stadtbahn-Haltestelle.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld