Bezirksvertretung Godesberg: Intiativen zu Moltkeplatz etc

Zur Sitzung der Bezirksvertretung Bad Godesberg am 9.9.09 hat die Fraktion Bündnis90/Die Grünen fünf Anträge eingebracht. Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende Karin Robinet:

 

„Die Dauerasphaltwüste Moltkeplatz soll begrünt werden. Das muss nur wenig Geld kosten, wenn die Verwaltung sich darum bemüht, interessierte Bür­gerInnen als BaumpatInnen zu gewinnen.Die Auffahrt von Mehlem zum Rolandsbogen wollen wir für den motorisierten Verkehr sperren. Dies dient sowohl dem Schutz der dort noch gedeihenden seltenen Pflanzen, es handelt sich um ein nach EU-Richtlinien zu schützen­des FFH-Gebiet (Flora-Fauna-Habitat), als auch dem Schutz der zahlreichen SpaziergängerInnen, die sich durch den zunehmenden verbotswidrigen Ver­kehr gestört fühlen.Mehr Klarheit ist betreffend der Bauverzögerungen beim Pflegestift Domhof erforderlich. Nicht nur InteressentInnen für Wohnungen und Pflegeplätze, sondern auch die Heimleitung und die Pfegekräfte sind beunruhigt und brau­chen Planungssicherheit.Am Altenhilfezentrum Ernst-Stoltenhoff-Haus ist eine Querungshilfe einzu­richten. So ist es den BewohnerInnen bei einer Podiumsdiskussion von allen Parteien versprochen worden.Fünf Platanen in der Stichstraße zum Kleinen Theater sind mittelfristig ge­fährdet, wenn ihre Wurzeln nicht mehr Luft durch die Entfernung von Asphalt bekommen.Wahlkämpfe und –termine kommen und gehen. Die Koalition der Grünen Fraktion mit den Bürgerinnen und Bürgern wird kontinuierlich fortgesetzt.“  

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld