Bonner Räume, Möglichkeiten und Ziele ganzheitlich betrachten!

Vor dem Hintergrund der Diskussion über diverse Zukunftspapiere, über sinnvolle Schwerpunkte in Zeiten gravierender und oft notwendiger Einsparungen im kommunalen Haushalt, in Zeiten auch der Konfrontation unterschiedlicher Lager innerhalb der Bürgergesellschaft verstehen wir von Bündnis 90 / Die Grünen in Bonn uns als Partei, die einen ganzheitlichen Blick auf kurz-, mittel- und langfristige Bonner Potenziale und Notwendigkeiten wirft und so ihre Möglichkeiten zur Gestaltung auf kommunaler Ebene wahrnimmt.Kommunen sind das Fundament unserer Gesellschaft – einer Gesellschaft, die sich dort bildet und (weiter-) entwickelt, wo sich Menschen im Alltag begegnen, sich kennen lernen und von- und miteinander lernen; beim Sport, im Theater, abends vor dem Frankebad oder auf der Hofgartenwiese. Als Grüne wollen wir Sozialräume schaffen und erhalten, die möglichst allen Bürgerinnen und Bürgern offen stehen, die inklusiv im besten Sinne des Wortes sind. Räume, in denen die Bonnerinnen und Bonner ihren jeweils eigenen Interessen und Neigungen nachgehen können. Wir wollen Angebote schaffen, die – möglichst ohne zusätzliche finanzielle Belastungen – zugänglich sind, die Gesellschaft wieder öffentlichen Raum geben!Bonn befindet sich wie viele Kommunen in einer anhaltenden Phase der Transformation. Viele Umbrüche und Veränderungen sind auch in Museen und Sporthallen, in Schulen und auf öffentlichen Plätzen zu spüren. Es bleibt daher wichtig, die verschiedenen gesellschaftlichen Bereiche weiterhin in ihrer Gesamtheit im Blick zu haben, und nicht verkürzt einzelne Haushaltspositionen gegeneinander aufzurechnen. Bonn soll auch durch unsere Anstrengungen eine weiterhin lebenswerte Stadt bleiben! Nicht zuletzt mit einer räumlich fair verteilten, für alle sozialen Schichten zugänglichen Infrastruktur, die Platz und Räume schafft für die gesamte Vielfalt unserer Gesellschaft.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld