Bonner Sportplätze – Vereine in Sanierung einbeziehen

Die schwarzgrüne Rathauskoalition macht mit ihrem Änderungsantrag zur heutigen Sportaussschusssitzung deutlich, dass es keines neuen Grundsatzbeschlusses zur Sanierung der Bonner Sportplätze bedarf.  „Es gilt nun die Sportplätze Plittersdorf, Oberkassel und im Sportpark Nord zu sanieren. Eine vorrangige Sanierung soll der Sportpark West an der Röckumstraße (Heimstätte des Landesligisten FV Bonn-Endenich) erfahren, sofern sich der Verein – wie von ihm angeboten – an den Kosten angemessen beteiligt. Wir erwarten nun auch zeitnah eine Verwaltungsvorlage, in der auf die vorliegenden Unterstützungsangebote von Vereinen eingegangen wird. Mehrere Vereine haben angeboten, sich finanziell oder durch Arbeitsleistungen an der Sanierung oder Erneuerung der Bonner Sportanlagen zu beteiligen. Auch im Interesse der städtischen Haushaltslage ist es dringend geboten auf derartige Eigeninitiativen einzugehen. Zudem soll die Verwaltung PPP-Modelle mit den Sportvereinen prüfen, “ sagten die Sportpolitiker Willi Härling (CDU) und Rolf Beu (GRÜNE).

 

V.i.S.d.P. Rolf Beu

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld