Broschüre „ÖkoTermine“ als zentrales Informationsangebot erhalten

Anfang dieses Monats hat die Stadt mitgeteilt, dass es zukünftig keine „Öko Termine“ mehr geben wird, d.h. dass dieser Service ab sofort eingestellt wird. Begründet wird das damit, dass eine engagierte Mitarbeiterin, die diese Veröffentlichung betreut hat, eine andere Tätigkeit aufgenommen hat. Dazu erklärt die umweltpolitische Sprecherin der Grünen im Rat, Brigitta Poppe:

 

„Die ‚Öko Termine’ waren der einzige Veranstaltungsplaner, in dem alle im Bereich Ökologie oder Umweltbildung tätigen Gruppen in Bonn gemeinsam vertreten waren. Dem interessierten Kunden wurde so ein praktischer Überblick über anstehende Veranstaltungen geboten, die Gruppen hatten eine kostenlose Plattform und die Umweltbildung wurde gefördert. Gleichzeitig war ein solch geballtes Veranstaltungsprogramm zu Umweltthemen natürlich auch ein Aushängeschild für die Stadt Bonn.All dies geht mit der Aufgabe der ‚ÖkoTermine’ verloren!Wir halten es für einen großen Fehler, aus angeblichem Mangel an Personal oder Know-how ein solch zentrales Informationsangebot einzustellen.Es müssen andere Wege gefunden werden, als diese Veröffentlichung einfach einzustellen.Wir sind der Überzeugung, dass sich mit etwas gutem Willen handhabbare Wege finden lassen. Die ÖkoTermine müssen als zentrales Informationsangebot und Aushängeschild für ein in Umweltthemen engagiertes Bonn erhalten bleiben.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld