Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel zum 25-jährigen Bestehen des Vereins Patenschaft Kinder Lateinamerikas

Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel:„1987 wurde der Verein „Patenschaft Kinder Lateinamerikas – Olivia Molina e.V.“ in Bonn gegründet. Er initiiert soziale Projekte für Kinder und Jugendliche in Ländern Mittel- und Südamerikas und bietet damit jungen Menschen eine Lebensperspektive. Präsidentin des Vereins ist die mexikanische Sängerin Olivia Molina. In den vergangen Jahren haben Schulen, Horte, Küchen, Gesundheitsstationen, Schul- und Handwerksausbildungen unzähligen Kindern und Jugendlichen ein Stück Hoffnung gegeben. Die Arbeit des Vereins ist bedarfsorientiert und gerade deshalb so erfolgreich.  Er  arbeitet aktiv mit an einem Fahrplan in eine lebenswerte Zukunft, wie er  im Prozess „Lokale Agenda 21“ beschrieben wird. Viele Orte in Lateinamerika werden dadurch ein Stück menschlicher und geben Hoffnung, ohne die wir alle nicht guten Mutes in die Zukunft blicken können. Die Erfolge und künftige Projekte des Vereins sind ein wichtiger Beitrag zu einer globalen Partnerschaft. In El Sauce, Argentinien, trägt eine Schule den Namen „Stadt Bonn“. Mit dem  Engagement des Vereins wird also auch der Name der Stadt verknüpft wird, in der die ersten Schritte für die erfolgreichen Hilfen getan wurden. Ich gratuliere der Präsidentin, dem Vorsitzenden und allen Mitgliedern des Vereins zum 25-jährigen Bestehen und möchte Ihnen meine große Anerkennung für ihre Arbeit aussprechen. Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Kinderchor der Friedenskirchengemeinde Bonn unter der Leitung von Katharina Wulzinger für die musikalische Umrahmung des Festaktes.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld