Charta der Vielfalt – Bonner Erklärung gegen Rassismus

In der Ratssitzung am 25.6. wurde die folgende Erklärung mit Mehrheit gegen 2 Stimmen beschlossen:               Die Stadt Bonn ist der „Charta der Vielfalt“ (Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.charta-der-vielfalt.de) beigetreten. Hierzu beschließt der Rat der Stadt Bonn:1.  Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept zur Umsetzung der „Charta der Vielfalt“ vorzulegen. In diesem Rahmen werden in Bonn ansässige Institutionen (Betriebe, Einrichtungen, Organisationen, Verwaltungen, Kindergärten, Schulen) gebeten, sich der „Charta der Vielfalt“ anzuschließen und deren Ziele nachhaltig in ihren Leitbildern zu verankern. 

 

2.  Am Bonner UN-Tag und bei der Eröffnung des World Conference Center Bonn legt die Stadt Bonn ihre „Bonner Erklärung gegen Rassismus“ vor.3.  Der Text der „Bonner Erklärung gegen Rassismus“ lautet:„Bonn ist eine Stadt, die geprägt ist von einer Vielfalt der Sprachen, Kulturen und Religionen.Wir, Bürgerinnen und Bürger in Bonn, schätzen die in unserer Stadt vorhandene Vielfalt der Menschen mit ihren Talenten und Fähigkeiten; wir wollen in einem Prozess der gegenseitigen Verständigung gemeinsam eine Stadt gestalten, die frei von Vorurteilen ist und in der ein Klima der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens herrscht. Alle Menschen in unserer Stadt sollen Wertschätzung erfahren, unabhängig von Geschlecht, Rasse, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.  Gemeinsam mit den Institutionen in unserer Stadt (Kindergärten, Schulen, Einrichtungen, Organisa­tionen, Betriebe und Verwaltungen) wollen wir entsprechende Leitbilder auf der Grundlage gemeinsamer freiheitlicher Normen und Regeln verfolgen und Auskunft über unsere Aktivitäten zur Förderung der Vielfalt geben. Gemeinsam wollen wir  eine interkulturelle Orientierung und Öffnung unserer Einrichtungen, die politische Partizipation und gleichberechtigte Teilhabe an Entscheidungen und die Sprachkompetenzen im Deutschen und in den Herkunftssprachen fördern, den Dialog, da, wo es noch Probleme gibt, intensivieren.  Wir gehen in unserer Stadt entschieden gegen Gewalt, Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus vor. Dazu unterstützt unsere Stadt die Bildungsarbeit aller Institutionen durch Bereitstellung von geeigneten Materialien und die Durchführung von Aufklärungsmaßnahmen. Wir bringen unsere ge­meinsame Haltung gegenüber Gruppierungen und Organisationen zum Aus­druck, die sich erkennbar nicht von Diskriminierung, Gewalt und Ras­sismus distanzieren. Die Mitglieder unseres Stadtrates und der Be­zirksvertretungen haben erklärt, sich persönlich offensiv gegen Gewalt, Diskriminierung und Rassismus einzusetzen.“ Die „Bonner Erklärung gegen Rassismus“ wird in Deutsch, in den UN-Sprachen Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch sowie in Türkisch und Arabisch veröffentlicht.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld