Das Kult 41 hat die volle Unterstützung der Bonner GRÜNEN

Zur Diskussion um neue Mietverträge des Kult 41 erklärt der Stadtverordnete der Inneren Nordstadt, Hardy Lohmeyer:

„Das Kult 41 hat die volle Unterstützung der Bonner GRÜNEN.
Es leistet am Hochstadenring einen unverzichtbaren Beitrag zur Bonner Kultur. Seit 20 Jahren wird es mit großem Engagement von einem gemeinnützigen Verein in Eigenregie betrieben. Dieser Ort ist lebendig und bildet die gesamte Vielfalt der Kultur ab. Alle haben Zugang und jede*r findet etwas in dem sehr vielfältigen Programm mit über 200 Veranstaltungen im Jahr, von Musik über Bildende Kunst, Theater, Literatur und Diskussionsveranstaltungen, Auktionen und vielem mehr. Hier wird Kultur in jeder Form ausprobiert und gelebt. Das Kult 41 ist darüber hinaus ein wichtiger Kommunikationsort für alle Bewohner*innen der Altstadt und des Macke-Viertels.
Besonderes Gewicht hat das Kult 41 für den jungen Nachwuchs. Es hat Freiräume zum Experiment und zur Entfaltung, eine Plattform, die in Bonn einzigartig ist. Mit  Initiative und großem Eigenengagement hat das Kult 41 sich einen unverwechselbaren Platz in der Bonner Kulturlandschaft erobert. Dabei kommt es ohne weitere Fördermittel aus. Das kann aber nur über verlässlich günstige Grundkosten gelingen.
Wir sind daher sicher, dass es gelingt die Existenz der Kult 41 über einen fairen Mietvertrag nachhaltig zu sichern.“

 

Verwandte Artikel