Die Beschaffung von 26 Niederflurbahnen ist notwendig und ausreichend!

Eine – finanzielle – Verknüpfung  mit Fahrradverleihsystem oder dem Schwimmbadneubau besteht nicht!

Zum Thema Fortschreibung Nahverkehrsplan – Fahrzeugvorgaben für das

Niederflurstraßenbahnnetz erklärt der verkehrspolitische Sprecher der GRÜNEN Rolf Beu:

„Die notwendige Neubeschaffung von Niederflur-Bahnen für die drei Bonner Straßenbahn-Linien ist seit Jahren bekannt, da die bereits im Jahr 1994 angeschafften insgesamt 24 Siemens/Düwag R1.1 (NGT6) Niederflur-Straßenbahnen nach einem Vierteljahrhundert ihre maximale, wirtschaftlich vertretbare Lebensdauer erreicht haben.

Diese Ersatzbeschaffung hat mit dem Neubau eines Schwimmbades im Wasserland durch die SWB absolut nichts zu tun – genauso wenig wie das von den SWB zu betreibende Fahrradverleihsystem! Zu beiden Themen ist ohnehin vereinbart, dass sie nicht zur zusätzlichen finanziellen Belastung der SWB führen sollen.

Die Ersatzbeschaffung ist notwendig, um das Niederflur-Straßenbahnnetz in Bonn zukünftig überhaupt betreiben zu können.

Zur Zeit gibt es 24 Niederflur-Straßenbahnen. Obwohl der Fahrplan nicht verändert wird, soll die Anzahl der Niederflur-Straßenbahnen (die nur auf den Linien 61, 62 und 65 eingesetzt werden können) sogar von 24 auf 26 Stück erhöht werden. Dies ist für die Zuverlässigkeit (z. B. bei unfallbedingten Reparaturausfällen) absolut ausreichend. Allein für die beiden Spitzenstunde 6:30 – 8:30 Uhr drei weitere millionenteure Bahnen zu kaufen, die dann täglich 22 Stunden nutzlos im Depot rumstehen macht wirtschaftlich überhaupt keinen Sinn. Genauso wenig, wie den 10-Minuten-Takt auf einen 9-Minuten-„Takt“ zu verdichten. Sollte es zu einem erhöhten Fahrzeugbedarf kommen, beispielsweise weil die 61 von Auerberg nach Buschdorf-Tannenbusch verlängert oder eine Neubaustrecke Richtung Uni-Campus u. Hardtberg errichtet werden sollte (beide Projekte sind in der Toppliste der Region für den ÖPNV-Bedarfsplan des Landes neben der rechtsrheinischen Rheinuferbahn und der Seilbahn zum Venusberg enthalten), so müssen sowieso dann mehr als die jetzt vorgesehene Anzahl und auch mehr als 29 Niederflur-Straßenbahnen als Bestand angeschafft werden.

Verwandte Artikel