Dransdorf – Endenich

Bereits vor über zehn Jahren wurde mit dem Grünkonzept zum Meßdorfer Feld von den Bonner GRÜNEN die Errichtung einer Wegeverbindung für FußgängerInnen und RadfahrerInnen von Dransdorf nach Endenich abseits der Hauptverkehrsstraßen gefordert. Ausgebaut wurde von der Stadtverwaltung bisher lediglich der Euskirchener Bahnweg an der Kleingartenanlage zwischen der Straße Auf dem Dransdorfer Berg und der Schwarzen Brücke. Für die fehlende Lücke zwischen der Schwarzen Brücke und der Carl-Justi-Straße wurden zwar bereits vor längerer Zeit Bäume gefällt, der Wegeausbau fand aber bisher nicht statt.

 

Rolf Beu (GRÜNE), Vorsitzender des Planungsausschusses und Endenicher Stadtverordneter:

 

„Mit dem Ausbau des Weges ‚An der Schwarzen Brücke’ von der Stadtgärtnerei bis zur Carl-Justi-Straße wird die Fuß- und Radwegeverbindung Endenich – Dransdorf endlich nach über einem Jahrzehnt vollendet. Zuletzt scheiterte der Bau daran, dass der Stadtverwaltung auffiel, dass für den Ausbau notwendige Grundstücksflächen nicht ihr, sondern der Deutschen Bahn AG gehörte. Auf unsere Nachfrage zum Planungsausschuss erklärte die Stadtverwaltung nunmehr, dass der Fertigstellung nichts mehr im Wege stünde, da die Deutsche Bahn das für den Ausbau benötigte Grundstück mittlerweile verkauft habe. Da die Planungen für den Weg seit langem vorliegen, erwarten wir nach erfolgter Ausschreibung die extrem verspätete Bauausführung in 2010.“

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld