Einführung des wirkungsorientierten Haushaltes

Eine sehr umfangreiche Vorlage, die detailliert erklärt, was es mit diesem Wortungetüm auf sich hat. Die Finanzexpertin des Amtes für Kinder, Jugend und Familie konnte dem Ausschuss aber sehr gut erklären, was es damit auf sich hat. Die genauen Auswirkungen auf die Tätigkeitsfelder des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, wenn z.B. weniger Geld zur Verfügung steht, aber auch die Möglichkeit, eines eigenen Controllings werden erläutert. Mit welchen Mitteln können welche Wirkungen erzielt werden, wie steht Bonn im Vergleich mit anderen Kommunen, wie entwickeln sich die Fallzahlen. Hier wird im Amt für Kinder, Jugend und Familie eine sehr gute Pionierarbeit geleistet, das Amt gehört auch zu den „Piloten“ im Projekt „wirkungsorientierter Haushalt“, der nach und nach in der gesamten Verwaltung eingeführt werden wird.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld