Einzelhandelsverband zeigt Vehemenz zu Parkgebühren – aber nie zu ÖPNV-Tarifen

Zum Protest des Einzelhandelsverbandes gegen eine Erhöhung der Parkgebühren erklärt Rolf Beu (GRÜNE), Vorsitzender des Planungs- und Verkehrsausschusses der Stadt Bonn:

 

„Der Bonner Einzelhandelsverband lehnt die vom Bonner Oberbürgermeister und seiner Stadtverwaltung vorgeschlagene Erhöhung der Parkgebühren ab. – Nicht überraschend, auch wenn es erst die zweite spürbare Parkgebühren-Erhöhung in zehn Jahren wäre. Im gleichen Zeitraum wurden die Fahrpreise bei Bus und Bahn in Bonn 10-mal durch den zuständigen Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) erhöht. Auffällig ist, dass ein alljährlicher Protest des Einzelhandelsverbandes gegen die Fahrpreiserhöhungen bei Bus und Bahn, nicht mit gleicher Vehemenz zu vernehmen war, wie jetzt, wenn es um die Parkgebühren geht. Dabei nutzen nicht nur ein erheblicher Anteil der Kunden, sondern bei den angestellten Verkäufer*innen sogar die Mehrheit, auf dem Weg in die Innenstadt den Öffentlichen Nahverkehr.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld