Endlich: SPD unterstützt Grüne in Forderung nach 4. Gesamtschule

Die grüne Sprecherin Dorothee Paß-Weingartz:? 9 Monate vor der Kommunalwahl zeigt die SPD endlich Einsicht und schließt sich unserer jahrelangen Forderung nach einer weiteren Gesamtschule an. Endlich sie ihre Blockadehaltung hinsichtlich einer 4. Gesamtschule und dem klaren Willen vieler Eltern nach mehr Gesamtschulplätzen in dieser Stadt aufgegeben.?Die Grünen hatten bereits bei den Koalitionsvereinbarungen zu Beginn dieser Ratsperiode auf die Realisierung einer 4. Gesamtschule gedrängt, hatte die Oberbürgermeisterin doch vor der Wahl öffentlich geäußert: ?Die 4. Gesamtschule wird kommen.?Diese Haltung hatte sich nach der Kommunalwahl allerdings radikal geändert. So bestanden SPD noch FDP im Koalitionsvertrag aus dem Jahr 2006 auf der Feststellung: ?SPD und FDP sehen keinen Bedarf für eine 4. Gesamtschule.? (s. Koalitionsvertrag)Die Grünen hielten dagegen fest: ?Die Grünen erklären hierzu ihre abweichende Position und werden entsprechend im Rat politisch agieren.?Dazu Paß-Weingartz:? Und wir haben politisch agiert. Jedes Jahr haben wir aufs Neue die 4. Gesamtschule gefordert, jedes Jahr haben wir die Eltern in ihren Bemühungen nach einer weiteren Gesamtschule unterstützt und leider sind wir ? bis jetzt ? jedes Jahr mit unseren Anträgen gescheitert.?Aber nun komme Bewegung ins Spiel.Paß-Weingartz:? Wir erwarten nun, dass die Oberbürgermeisterin einen Ratsbeschluss zur Errichtung einer 4. Gesamtschule auch respektiert und sich für seine Umsetzung einsetzt ? notfalls auch mit rechtlichen Mitteln. Mit Gegenwind aus Düsseldorf ist zu rechnen ? aber Schulgesetz bleibt Schulgesetz. Und danach ist die Errichtung einer Gesamtschule weiterhin Angelegenheit der Stadt.?Gruene.ratsfraktion(at)bonn.de; Tel.: 0228 ? 77 2073

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld