Equal Pay Day 2013 – Von Anfang gut bezahlt

Im Rahmen des Arbeitskreises Frauen und Gender haben sich die Bonner Grünen am diesjährigen „Equal Pay Day“ auf dem Bottlerplatz in der Innenstadt beteiligt. Der 21.März ist der internationale Aktionstag für die Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern, der dazu dienen soll, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für diese Problematik zu schärfen und den Einsatz für mehr Geschlechtergerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt zu fördern. Die vom Statistischen Bundesamt errechnete geschlechtsspezifische Lohnlücke beträgt 22 Prozent, so dass Frauen bis zum 21. März arbeiten müssen, um das Gehalt der Männer zu erreichen, welches diese bereits zum 31. Dezember des Vorjahres verdient haben.  Zusammen mit den Initiatorinnen des  Business and Professional Women Germany Club Bonn e.V. und weiteren Verbänden haben wir in der Bonner Innenstadt Aufklärung zum Equal Pay Day und Gender Pay Gap geleistet. Aufgrund des diesjährigen Schwerpunktthemas „Lohnfindung in  Gesundheitsberufen“, wurde der Aktionstag von einer Demo der Hebammen begleitet. Die Lohnungerechtigkeit hat viele Ursachen, zu denen unter anderem die schlechte Bezahlung von typischen Frauenberufen, ein hoher Anteil im Niedriglohnsektor (Teilzeitstellen, Minijobs)  und die familienbedingte Erwerbsunterbrechung gehören. Die Grünen setzen sich daher für mehr Kinderbetreuungsangebote, einen Mindestlohn, die Frauenquote und ein Entgeltgleichheitsgesetz, welches gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit durch gesetzliche Regelungen und Sanktionen erreichen soll, ein. Trotz der eisigen Kälte haben wir PassantenInnen mit dem Thema erreichen und Informationen zu unseren grünen Zielen verteilen können. Herzlich Dank an dieser Stelle an alle UnterstützerInnen, die sich ungeachtet der niedrigen Temperaturen am Aktionstag beteiligt haben.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld