Erste Zählergebnisse bestätigen hohen Stellenwert des Fahrradverkehrs in Bonn

Die verkehrspolitischen Sprecher der Ratskoalition, Bert Moll (CDU), Hartwig Lohmeyer (GRÜNE) und Frank Thomas (FDP) erklären zu den ersten Ergebnissen der Dauerzählstellen für den Radverkehr, die von der Verwaltung vorgelegt wurden:

 

„Die ersten Ergebnisse bestätigen, wie richtig es war, die Dauerzählstellen für den Radverkehr einzurichten. Bereits jetzt nach nur wenigen Wochen belegen die Zählstellen, welchen bedeutenden Stellenwert der Fahrradverkehr in Bonn besitzt. Auch wenn es sich nur um wenige Zählstellen handelt und stadtweit  den Radverkehr zählen, ist die Anzahl an Radfahrerinnen und Radfahrern an diesen 12 Messstellen erfreulich hoch. Für die Zukunft erwarten wir viele weitere Erkenntnisse aus den Zahlen der Messstellen, die der Weiterentwicklung zu einer fahrradfreundlichen Stadt dienen. Die Koalition sieht die Zählergebnisse als Ermutigung, den eingeschlagenen Weg zur Förderung des Radverkehrs in Bonn konsequent weiterzugehen und die größtenteils beschlossenen Maßnahmen des Fahrradkonzeptes zügig umzusetzen.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld