Erweiterung des Robert-Wetzlar-Berufskollegs

Die Raumnot in dieser Schule ist seit langem bekannt. Angaben der Verwaltung zufolge fehlen ca. 1.000 m² notwendiger Schulraum.

 

Die schulpolitische Sprecherin der grünen Ratsfraktion Katja Dörner:? Die Stadt hat die gesetzliche Verpflichtung, notwendigen Schulraum zur Verfügung zu stellen. Die Schülerzahlen des Robert-Wetzlar-Berufskollegs sind weiterhin steigend, alleine seit dem Schuljahr 2003/04 stieg die Schülerzahl um ca. 500 SchülerInnen auf 2.818. Diese Maßnahme nun in die Haushaltsberatungen des nächsten Jahres zu schieben, bedeutet real eine Verschiebung der Erweiterung um mindestens 3 Jahre. Denn bis der Haushalt verabschiedet und genehmigt ist, kann mit der Baumaßnahme nicht begonnen werden Wenn wir in Bonn wollen, dass junge Menschen gut ausgebildet werden, dann müssen wir die Berufskollegs der Stadt auch räumlich so ausstatten, dass sie eine gute Ausbildung gewährleisten können.?

 

Nach Auffassung der Grünen sollte unter dem Aspekt der weiter steigenden Schülerzahlen hier unverzüglich mit der Planung für die Erweiterung begonnen werden. Etliche Klassen an dieser Schule haben keinen eigenen Klassenraum.

 

Katja Dörner: ?Schulen haben laut Beschluss des Rates Priorität. Der Schulausschuss und Rat haben der Erweiterung des Berufskollegs bereits zugestimmt. Nun soll nach Auffassung der Verwaltung der Betriebsausschuss des städtischen Gebäudemanagementes und abschließend der Rat diese dringend notwendige Erweiterung auf den Sankt Nimmerleinstag vertagen. Das tragen wir nicht mit.?

 

Beschlussvorschlag der Verwaltung:

 

http://www2.bonn.de/bo_ris/daten/o/htm/07/0710544NV5.htm

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld