Feuerwehr-PKW: Koalition fragt nach Standards

Nachdem im letzten Bau- und Vergabeausschuss eine Ausschreibung der Feuerwehr für einen neuen Kommandowagen aufgehoben werden musste, da es keine verwertbaren Angebote gab, ließ sich die schwarz-grüne Koalition die Ausschreibungsunterlagen kommen. Die Bedingungen für den Kommandowagen sorgten dann für eine hitzige Diskussion im Ausschuss.Die Sprecher der Koalition im Bau- und Vergabeausschuss, von den Grünen Karl Uckermann, von der CDU Willi Härling:“ Die Feuerwehr schrieb zwei neue Kommandowagen aus, 110 kW – 170 kW starker Dieselmotor, Alufelgen, Sitzhöhen- und Lehnenverstellung für den Beifahrer, Getränkehalter vorne und hinten, Kombiniertes Radionavigationssystem mit CD – Laufwerk usw. Die Nachfragen, wozu diese Extras notwendig seien, konnten allerdings nicht ausreichend erklärt werden.“ Aus diesem Grund hat die schwarz-grüne Koalition zum kommenden Bau- und Vergabeausschuss eine Anfrage gestellt, die die Standards der Feuerwehr-PKWs hinterfragt.Uckermann und Härling:“ Die Kölner Feuerwehr hat im Jahr 2010 fünf Kommandowagen auf Basis des Ford Focus Turnier mit einem 66 kW starken 1,6 TDI-Motor angeschafft. Die Bonner Feuerwehr hat 5 Kommandowagen, diese spielen allerdings in einer anderen Liga (5-BMW und Mercedes). Bei der Feuerwehr ist offenbar die desolate Haushaltslage noch nicht angekommen, überall wird gespart, aber dort wird geklotzt. Wir erwarten, dass die Feuerwehr ab sofort auch Verantwortung für die Haushaltslage übernimmt und ihre Ansprüche hinsichtlich der Extra-Ausstattung gründlich überdenkt.“Auch die Folgekosten der neuen Löschfahrzeuge sowie deren Standards werden hinterfragt. Denn diese passen durch ihre Höhe nicht mehr durch die Tore der Feuerwehrhallen. Deshalb werden die Tore „angepasst“, damit die Fahrzeuge durchpassen. Ein Grund für die neue Höhe der Fahrzeuge sei der Allradantrieb, die alten Fahrzeuge ohne Allradantrieb passen durch.

 

Leistungsverzeichnis Funkkommandowagenwww.stadt-koeln.de/3/feuerwehr/09784/  Seite 50, Fahrzeuge und Geräte – Kommandowagen

 

Große Anfrage:

 

Fragestellung1.    Wie viele Kommandowagen benötigt die Bonner Feuerwehr?2.    Welche Ansprüche werden an diesen Wagen gestellt?3.    Warum muss ein Bonner Kommandowagen mindestens 110 kw haben, während die Kölner Feuerwehr Kommandowagen mit 66 kw (Ford Focus Turnier 1.6 TDI) fährt?4.    Wozu benötigt ein Bonner Kommandowagen Extras, die mit der Funktion als Kommandowagen schwer zu erklären sind (Alufelgen, Getränkehalter vorne und hinten, höhenverstellbarer Beifahrersitz etc.)5.    Welche weiteren PKWs hält die Feuerwehr zu welchem Zweck vor?6.    Aus welchem Grund müssen die Bonner Feuerwehrautos einen Allradantrieb haben?7.    Welche Mehrkosten sind damit verbunden?8.    Welche weiteren finanziellen Auswirkungen (Garagentore) sind damit verbunden?BegründungDie Ausschreibung für die beiden Kommandowagen im letzten Bau- und Vergabeausschuss sorgten für Diskussion, da hier Extras gefordert wurden, die angesichts der Haushaltslage für Diskussionen sorgten.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld