Frankenbad unter Denkmalschutz, Auswirkungen auf Bäderkonzept?

Aus welchen Motiven diese Tatsache bis jetzt verschwiegen wurde, ist uns ein Rätsel. Welche Auswirkungen der Denkmalschutz hat, wurde doch eben erst am Beispiel des Metropols deutlich. Wie man diese Tatsache so lange unter dem Teppich halten konnte, ist einfach unglaublich. Dabei hat der Planungsausschuss, der auch für den Denkmalschutz zuständig ist, das Bäderkonzept bereits beschlossen ? in Unkenntnis der Sachlage?.

 

Wie die Grünen in Erfahrung bringen konnten, ist das Frankenbad sowohl bedeutend als Zeugnis der Sport- und Bädergeschichte und seiner Entwicklung nach dem 2. Weltkrieg als auch städtebaulich für die Stadt Bonn. Laut Gutachten erfüllt das Frankenbad über seine reine Zweckbestimmung hinaus auch wesentliche städtebauliche Funktionen und habe sich darüber hinaus seit seiner Fertigstellung bewährt.

 

Für die Erhaltung liegen sowohl architekturgeschichtliche, als auch ortsgeschichtliche, sozialgeschichtliche und städtebauliche Gründe vor.

 

Die Grünen fordern die Verwaltung auf, umgehend zu erklären, warum der Denkmalschutz verschwiegen wurde und welche Konsequenzen dieser auf das Bäderkonzept hat.

 

Die grüne Stadtverordnete Angelica M. Kappel, Mitglied im Projektbeirat zur Umsetzung des Bäderkonzeptes:? Wir halten eine Klärung für dringlich, denn die Auswirkungen auf die Haushaltsberatungen sind absehbar. Dem Sportausschuss, dem Planungsausschuss und dem Rat muss unverzüglich vorgelegt werden, welche Möglichkeiten beim Frankenbad unter der Voraussetzung des Denkmalschutzes überhaupt bestehen. Erst dann können wir die Umsetzung des Bäderkonzeptes weiterdiskutieren.?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld