Friesdorf: Paradies ohne Kinder?

Die grüne Fraktionssprecherin Dorothee Paß-Weingartz: ?Dass AnwohnerInnen heute noch aus Angst vor Kinderlärm eine Kindertageseinrichtung verhindern wollen, hätte ich in Bonn nicht mehr für möglich gehalten. Friesdorf benötigt dringend Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren, diese sollten ?Am Südfriedhof? auf private Initiative hin geschaffen werden.?Alle bisher beteiligten Ämter ? Amt für Kinder, Jugend und Familie, Gesundheitsamt und Landesjugendamt hatten bisher diese Einrichtung befürwortet. Notwendig war noch eine Genehmigung des Bauordnungsamtes.Auf Unverständnis stößt nun die ablehnende Haltung des Bauordnungsamtes. In dem Gebäude war vorher ein Werkzeughandel, also ein Gewerbebetrieb. Dieser wurde genehmigt. In diesen Räumlichkeiten nun eine Kindertageseinrichtung zu verbieten ist nach Auffassung der Grünen nicht nachzuvollziehen. Auch nicht mit dem Argument, dass in dieser Straße seit Januar die Elterninitiative Sonnenblume 14 Kinder im Alter von 0 ? 6 Jahren betreut. Paß-Weingartz:? Die Aussage von AnwohnerInnen, dass sie 50 Jahre im Paradies gelebt hätten und nun 20 weitere Kinder dort betreut werden sollten, ist entlarvend. Wir werden dieser Angelegenheit nachgehen, denn in einer kinderfreundlichen Stadt eine Betreuungseinrichtung aus Angst vor Kinderlärm zu verhindern ? das passt nicht zusammen.?* * *

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld