Gesamtschule: Wie in Siegburg Elternwillen frühzeitig abfragen

Wie heute gemeldet wurde, startet die Stadt Siegburg die Einrichtung einer Gesamtschule. Dazu erklärt die Fraktionssprecherin der Grünen im Rat der Stadt Bonn, Doro Paß-Weingartz:

 

?Die Grünen haben schon im April den Antrag gestellt, frühzeitig die Eltern der Drittklässler zu befragen, auf welche Schule sie ihr Kind beim Übergang auf eine weiterführende Schule geben wollen. Dann könnte rechtzeitig geplant und die bisherige Situation vermieden werden, dass es viel zu wenig Gesamtschulplätze für die vielen Anmeldungen gibt. CDU, SPD und FDP haben diesen Antrag, der dem jetzigen Siegburger Verfahren entsprochen hätte, abgelehnt, weil ihnen eine ideologische Ablehnung der Gesamtschule wichtiger war als der Elternwille.Wir sind sicher, das zeigt das Siegburger Beispiel, dass sich diese rückwärtsgewandte Verteidigung des dreigliedrigen Schulsystems nicht mehr lange aufrechterhalten lassen wird.?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld