Grüne machen sich für Frankenbad stark

Zur aktuell geführten Diskussion um die Entwicklung der Bonner Schwimmbäder erklärt der grüne Bezirksverordnete und Direktkandidat in der Inneren Nordstadt, Hartwig Lohmeyer:

 

„Wie üblich melden sich nun alle Lobbyinteressen zu Wort. Darum halten wir es für notwendig an die politisch schon längst ausdiskutierte Priorität für eine Sanierung des Frankenbades als Familienbad zu erinnern. Auch wenn die ursprünglich verfolgte Neubauabsicht nun aufgrund des Denkmalsschutzes nicht mehr realistisch erscheint, ist es umso wichtiger, das Bad an seinem Standort in einem zentral gelegenen und kinderreichen Stadtviertel durch eine zügige Sanierung in seiner Funktion als Freizeit- und Erholungsfaktor zu erhalten und zu stärken.

 

Für uns Grüne ist es nebensächlich, ob das Bad durch die Stadt selbst, oder durch bürgerschaftliches oder Vereinsengagement weiterbetrieben wird. Wichtig ist die öffentliche Zugänglichkeit auch für die Menschen, die nicht über die Zeit oder das Kleingeld für Vereinszugehörigkeit verfügen. Und wichtig ist, dass mit der Sanierung sofort und nicht erst in späteren Jahren begonnen wird. Je länger wir warten, umso höher steigen die Kosten.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld