GRÜNE sagen den Bürgerinitiativen volle Unterstützung zu

?Wir stimmen mit der Einschätzung der BI´s überein?, sagte Fraktionssprecher Karl Uckermann. ?Die von Bärbel Dieckmann und ihrer großen Koalition angesteuerten Beschlüsse zum Metropol und zur Kurfürstenallee haben nichts mit einem angemessenen Umgang mit der historischen Substanz unserer Stadt und einem attraktiven Innenstadtmix zu tun.?

 

Die GRÜNEN sind davon überzeugt, dass der Rat bei den umstrittenen Themen  nicht das letzte Wort haben wird.Uckermann: ?In beiden Fällen werden Bürgerbegehren folgen, die mit Sicherheit auf massive Unterstützung der Bevölkerung rechnen können. Auch die GRÜNEN würden für diese Bürgerbegehren werben.?

 

Die intensive Kooperation der Initiativen sei die richtige Antwort auf die Beschimpfungen von Seiten der Politik, insbesondere des SPD-Fraktionsvorsitzenden Klein.

 

Die GRÜNEN forderten die Große Koalition auf, bis zur Ratssitzung in der kommenden Woche die Reißleine zu ziehen.?Beim Metropol sind keine Kompromisse in Sachen Denkmalschutz angesagt, der Verkauf der Kurfürstenallee sollte umgehend zu den Akten gelegt werden?, sagte Uckermann. ?Bärbel Dieckmann ist hier zum wiederholten Mal auf Konfrontationskurs mit den Bonnerinnen und Bonner. Offenbar hat sie ihren politischen Kompass verloren.?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld