Hängepartie um Bürgeramt Hardtberg beenden

Das Bürgeramt ist seit Herbst 2014 wegen Benzolbelastung geschlossen. Die Verwaltung hatte eine schnellstmögliche Wiedereröffnung zugesagt. Im Zuge der Reform der Bürgerämter und der Schaffung des Dienstleistungszentrums im Stadthaus wurde jedoch von der Verwaltung entschieden, das Bürgeramt Hardtberg dauerhaft zu schließen. Ein wöchentlicher Dienstleistungstag sollte stattdessen den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin die Möglichkeit einer wohnortnahen Versorgung bieten. Für die Grünen und die CDU erklären Jutta Brodhäcker und Wolfgang Esser:“Dass die Hardtberger Bürgerinnen und Bürger nun auf die Bürgerämter in Beuel und Bad Godesberg verwiesen werden, ist nicht hinnehmbar. Außerdem erwarten wir, dass durch die Verwaltung Anstrengungen unternommen werden, um das Rathaus Hardtberg wieder attraktiv in die Infrastruktur einzubinden“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld