Haus der Bildung am Bottlerplatz! Riesenschlappe für OB

 ?Das ist eine gute Nachricht für die Bürgerinnen und Bürger; die sich für ihre Innenstadt engagiert haben, ?, sagte Fraktionssprecherin Doro Paß-Weingartz. ?Und gleichzeitig eine herbe Schlappe für die Bonner Oberbürgermeisterin.?

 

Die GRÜNEN erinnerten daran, dass Oberbürgermeisterin Dieckmann bereits im Mai 2006 versucht hatte, den Standort Quantiusstraße für das Haus der Bildung im Alleingang durchzusetzen.

 

?Nachdem die GRÜNEN vorgeschlagen hatten, dem Alten Stadthaus am Bottlerplatz den Vorzug zu geben, wurde dies von ihr und der SPD zu einer Riesenauseinandersetzung hochgespielt und als eine Begründung für das Ende der Ampelkoalition angeführt?, sagte Frau Paß-Weingartz. ?Nach einem Dreivierteljahr Stillstand hat die SPD-Fraktion nun gestern einstimmig das beschlossen, was sie in der Ampelkoalition schon im letzen Sommer hätte in die Wege leiten können. Die SPD wird ganz offenbar nicht von Strategie und Vision geleitet, das Ganze gleicht eher einem politischen Blindflug.?

 

Morgen will die OB die Unterschriftensammlung gegen ihr Quantiusstraßenprojekt ausdrücklich persönlich entgegennehmen.

 

?Ganz offensichtlich will sich die OB von der ?Bürgerbeschimpfungsstrategie? ihres Parteikollegen Klein tunlichst absetzen?, sagte Frau Paß-Weingartz. ?Die BürgerInnen und Bürger haben dem politischen Establishment gezeigt, dass man sie nicht länger ignorieren kann. Der Entwicklung der Stadt kann das nur gut tun!?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld