Haus der Bildung: CDU und GRÜNE machen Dampf

In einem gemeinsamen Antrag für die Sitzung des Planungsausschusses am 28. Januar fordert die Koalition von CDU und GRÜNEN unverzüglich mit den Abrissarbeiten des Siemenshauses und den Vergaben weiterer Planungen zum Neubau des Hauses der Bildung zu beginnen. Bis zur  nächsten Ratssitzung soll die Verwaltung dafür die kürzeste Zeitschiene aufzeigen und einen  aktuellen Finanzierungsplan zur Beschlussfassung vorlegen.Wilfried Reischl und Rolf Beu, Planungssprecher der Koalition:

 

„Der Rat hat eindeutige Beschlüsse zum Haus der Bildung gefasst. Das Schlüsselprojekt für die Bonner Bildungs- und Weiterbildungslandschaft muss mit Volldampf auf den Weg gebracht werden! Alle Weichen dafür sind gestellt, weitere Verzögerungen sind für die Bonner Bürgerinnen und Bürger nicht hinnehmbar. Die Stadtverwaltung hat die Notwendigkeit einer nachhaltigen Lösung für die Volkshochschule und die Stadtbibliothek bereits vor Jahren als unverzüglich zu realisieren erklärt. Den  Äußerungen des Oberbürgermeisters in den Medien war nun überraschend zu entnehmen, dass er das Haus der Bildung am Bottlerplatz möglicherweise wieder in Frage stellen könnte. Jede neue Verzögerung wird erfahrungsgemäß auch zu einer Verteuerung des Projektes führen. Wir bringen das Thema deshalb erneut auf die Tagesordnung, um Klarheit zu schaffen und distanzieren uns von jeder Art von Hinhaltetaktik.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld