Je mehr die ‚Große’ Koalition abwählen, umso besser

Die Bonner Grünen begrüßen das Urteil des Landesverfassungsgerichts zur Terminierung der Kommunalwahl. Die Vorsitzende der Bonner Grünen, Anna Caelers erklärt:

 

„Das Terminmanöver der CDU/FDP-Landesregierung war mehr als durchsichtig. Mit der Terminierung auf den 7.6. spekulierte sie auf eine möglichst niedrige Wahlbeteiligung. Höhnischer konnte man mit der grassierenden Politikverdrossenheit kaum umgehen. Wir Grünen freuen uns auf jeden Wahltermin, denn Politikwechsel sind überall nötig: bei der Europawahl im Juni 09, bei der Bundestagswahl im September 09, bei der Landtagswahl im Frühjahr 10 und bei der Kommunalwahl, wann immer sie jetzt sein wird.“

 

Der OB-Kandidat der Grünen, Peter Finger erklärt:

 

„Die beste Entscheidung wäre, die Bundestagswahl mit der Kommunalwahl zusammen zu legen. Das brächte die höchste Wahlbeteiligung und damit die beste politische Legitimation für die Abwahl der ‚Großen’ Koalition im Bund und in Bonn. Ich bin sicher, dass die Wählerinnen und Wähler an einem solchen großen Wahlsonntag sehr bewusste Wahlentscheidungen treffen würden und freue mich schon darauf.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld