Kita-Streik: Eingesparte Personalkosten sollen in die Einrichtungen fließen

“ Wir wollen, dass die Verwaltung die finanziellen Auswirkungen des Streiks offen legt und dass das eingesparte Geld den Einrichtungen zu Gute kommt.“ In der Nachbarstadt Köln z.B. wurden pro Streiktag 350.000 Euro eingespart. Dort hatte die Verwaltung selbst vorgeschlagen, das durch den Streik an Personalkosten eingesparte Geld den Kitas und der Förderung der Kinder direkt zukommen zu las-sen. Gedacht ist dort an Programme zur Sprachförderung sowie zu Sport, Bewegung und Ernährung.Paß-Weingartz:“ Unsere städtischen Einrichtungen können diesen unerwarteten Zu-schuss sicher gut gebrauchen. Und das Geld wäre direkt für die Kinder einsetzbar.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld