Koalition: Kommunaler Klimaschutz Verwaltung soll Bundesfördermittel für Maßnahmen und Projekte, die dem Klimaschutz dienen, beantragen

Bereits seit dem Jahre 2008 fördert das Bundesumweltministerium mit der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen (Kommunalrichtlinie) zahlreiche Klimaschutzprojekte in den Kommunen, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.Die Planungssprecher der Koalition Bert Moll (CDU), Hartwig Lohmeyer (GRÜNE, Frank Thomas (FDP)  fordern die Verwaltung in einem Antrag für die nächste Sitzung des Planungsausschusses auf, für  ohnehin geplante Maßnahmen und Projekte, die dem Klimaschutz dienen, zu prüfen, ob entsprechende Fördermittel beantragt werden können:„Die Nationale Klimaschutzinitiative fördert sowohl die Entwicklung langfristiger Strategien als auch  konkrete Hilfestellungen und investive Fördermaßnahmen der Kommunen und trägt damit zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. In Bonn wurden in den letzten Jahren bereits einige Verkehrskonzepte erstellt, die sich aktuell in der Umsetzung befinden. Weitere Verkehrskonzepte sind sicherlich notwendig. Wir hoffen, dass die Stadtverwaltung Fördermittel aquirieren kann, mit denen die vorhandenen Konzepte und Projekte finanziell unterstützt werden können.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld