Konferenz der Bonn International Model United Nations (BIMUN)/Simulation Internationale des Nations Unies de Bonn (SINUB): Studenten simulieren Arbeit der Vereinten Nationen

Heute abend wird Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel die Konferenz der Bonn International Model United Nations (BIMUN)/Simulation Internationale des Nations Unies de Bonn (SINUB) eröffnen. Vom 29. November bis 3. Dezember werden rund 180 Studierende aus der ganzen Welt als „Diplomaten“ der Vereinten Nationen und Europäischen Union in der UNO-Stadt Bonn zusammenkommen und unter dem Motto  „Shrinking World – Growing Challenges. Covering fundamental needs“. u. a. über die Überfischung der Weltmeere, das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Anlagen, die Situation von Klimaflüchtlingen und Hilfe nach Naturkatastrophen diskuitieren.

 

Bürgermeisterin Angelica Maria Kappel: „Ich freue mich sehr wie letztes Jahr wieder soviele engagierte junge Menschen aus mehr aus 40 Ländern in Bonn begrüssen zu dürfen. Das Thema „Shrinking World – Growing Challenges“  tangiert das Problem der gefährdeten Umwelt: Klimawandel, Desertifikation, schwindende Rohstoffe,  Konflikte und Ungerechtigkeit. Erst letzten Monat habe ich in Nagoya auf der UN-Biodiversitätskonferenz erfahren, wie schwierig es ist bindende Verträge zum Erhalt der Biodiversität zu machen. Die Studierenden werden in Ihren Ausschüssen die Lücke zwischen Anspruch und Realität selbst erfahren. Ich bin sehr neugierig auf die Ergebnisse! Besonders erfreulich ist, dass es erneut eine nachhaltige „Green conference“ ist: die Studierenden verzichten so weit wie möglich auf das Drucken von Unterlagen, kompensieren die Flüge der weither angereisten Delegierten, und verwenden energiearme „Green IT“.

 

BIMUN/SINUB e.V. (Bonn International Model United Nations -Simulation Internationale des Nations Unies de Bonn) wurde 2002 von Studenten der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mit dem Ziel gegründet, jährlich eine Simulationskonferenz zu den Vereinten Nationen und der Europäischen Union durchzuführen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld