Kulturdezernat:

Davor war er in leitenden Positionen im Goethe-Institut, zuletzt Regionalbeauftragter für die iberische Halbinsel. Überzeugt hat die Grüne Findungskommission seine hohe kulturpolitische Kompetenz, seine Erfahrung im nationalen und internationalen Kulturbetrieb und seinen vielseitigen Tätigkeiten in verschiedenen Verwaltungs- und Leitungstätigkeiten. Aufgrund seiner vielseitigen beruflichen Tätigkeiten in verschiedenen Verwaltungs- und Leitungstätigkeiten sei Schumacher aber auch für die Herausforderungen im Sport- und Wissenschaftsbereich bestens geeignet. Er verfügt über vielfältige Erfahrung in der Kultur- und Sportentwicklung.Die Grüne Sprecherin Dorothee Paß-Weingartz:“ Schumacher ist unser Wunschkandidat, er überzeugt alleine durch seine überaus hohe Qualifikation für dieses Dezernat. Am Montag wird er sich den Fraktionen im Alten Rathaus vorstellen. Wir glauben, dass er auch die anderen Fraktionen für sich gewinnen wird.“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld