Landschaftsplan Kottenforst: Anregungen von BürgerInnen erwünscht!

Der Rat der Stadt Bonn wird in seiner nächsten Sitzung voraussichtlich beschließen, den Entwurf für den Landschaftsplan Kottenforst offen zu legen. BürgerInnen und Träger öffentlicher Belange können dann ihre Anregungen an die Stadt Bonn richten (Drucksachennummer 1011169) und (Entwicklungskarte)Brigitta Poppe, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion: „Wir möchten alle BürgerInnen der Stadt auffordern, uns vorab ihre Meinung und Anregungen zum Landschaftsplan mitzuteilen. Der Schutz von Natur  und Landschaft ist ein ‚urgrünes’ Anliegen, dem wir großes Augenmerk schenken wollen.“Landschaftspläne sind die wichtigsten landschaftsplanerischen Instrumente einer Kommune. Gemäß § 16 Landschaftsgesetz werden die Städte aufgefordert, für den baulichen Außenbereich Landschaftspläne aufzustellen und als Satzung zu beschließen. Sie sind ein Handlungskonzept für den Umgang mit Natur und Landschaft im Stadtgebiet und beinhalten u.a.• Zielsetzungen für Freiflächen in den Ortslagen • die Ausdehnung und Grenzen der Siedlungstätigkeit • Entwicklungsziele für Natur und Landschaft (z.B. Vorschläge für Ausgleichsflächen, Wanderwege, Bepflanzungsmaßnahmen) • besonders erhaltenswerte Teile von Natur und Landschaft (z.B. Vorrangflächen für Naturschutz) • besondere Festsetzungen für forstliche Nutzungen (z.B. Wiederaufforstungsflächen) Der Landschaftsplan Kottenforst wird den gesamten linksrheinischen Teil der Stadt Bonn betreffen.Für das Gebiet der Stadt Bonn wurden drei Landschaftspläne abgegrenzt:• Landschaftsplan Siegmündung (rechtswirksam seit dem 09.08.1985) • Landschaftsplan Ennert (rechtswirksam seit dem 16.06.2004) • Landschaftsplan Kottenforst (Vorentwurf)  

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld