Lokaltermin: Naturinsel Pennenfeld – ein Gartenprojekt in der Maidenheadstraße Ehrenamtliche Mithilfe willkommen!

Seit 2012 hat sich in der Siedlung der Bonner Vebowag in der Maidenheadstraße einiges getan: das Einheitsgrün zwischen zwei Häuserblöcken verwandelt sich nach und nach in eine artenreiche Naturinsel. Neu angelegte Wildblumenbeete, eine Sumpfwiese, diverse Gartenhochbeete, aus denen die üppige Zucchini-, Paprika und Kräuterpflanzen ragen und eine Himbeerspirale mit Apfel- und Birnbäumen haben die Fläche erobert und laden zu Gartenarbeit und zum Verweilen ein.Der gemeinnützige Verein Lebensqualität im Alter e. V. in Zusammenarbeit hat in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Pennenfeld das Gartenprojekt initiiert. Karin Robinet vom Verein LEA e. V. und Vorsitzende des Aufsichtsrates der Bonner VEBOWAG:  „Unser Verein bietet im Pennenfeld eine WG für Demenzkranke. Der Garten der Begegnung ist für die Bewohner*innen auch ein Erinnerungsort. Die einheimischen Gewächse, das Obst und Gemüse beleben Eindrücke aus der Vergangenheit, wir kommen quasi durch die Blume miteinander ins Gespräch! Das  geerntete Obst- und Gemüse wird bei unseren 14-tägigen Koch- und Gartentreffs gemeinsam verwendet.“Zahlreiche Organisationen (u. a. Bonner Spendenparlament, BUND, Grüner Zweig der Bonner GRÜNEN, die Bürgerstiftung Bonn, die Akademie für internationale Bildung) haben das Projekt bereits mit Sach-, Geld- und Zeitspenden unterstützt. „Wir freuen uns über jeden ehrenamtlichen Mitarbeiter, der uns bei der Arbeit tatkräftig unterstützt. Die nächsten Treffen finden am  3. August, 17. August und 01.09. jeweils ab 15.00 Uhr statt.“ Weitere Informationen gibt es unter: www.lea-bonn.de und www.zuhause-im-pennenfeld

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld