Mehr Geld für Hauswirtschaftskräfte geplant

Das Land NRW plant mehr Geld für Hauswirtschaftskräfte bereitzustellen. Über diese Gesetzesänderung soll im März entschieden werden. CDU und Grüne im Bonner Stadtrat begrüßen diesen Schritt, weil er für eine verbesserte Angebots-qualität sorgen wird und das Personal stärker unterstützt.Für die jugendpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Dr. Verena Lautz und die Sprecherin von Bündnis90/Die Grünen Doro Paß-Weingartz steht fest: „ Die Verwaltung muss jetzt schon damit beginnen, die Einstellung von Hauswirt-schaftskräften für alle städtischen Kitas vorzubereiten. Unser Ziel ist es, eine be-darfsgerechte Ausstattung aller städtischen Kitas mit Hauswirtschaftskräften zu ermöglichen. Das kommt unmittelbar den Kindern zu Gute, führt aber auch zur Entlastung des Personals. Sofern das Geld wirklich kommt, müssen seitens der Verwaltung die notwendigen Vorbereitungsarbeiten getan sein. Hierauf zielt un-ser Änderungsantrag für die heutige Jugendhilfeausschusssitzung ab!“

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld