Mehr Kirschblütenallee in der Heerstraße – enttäuschende Verwaltungsantwort

Auf Antrag der Grünen ist im Spätsommer letzten Jahres die Verwaltung beauftragt worden, zu prüfen, ob sich die Kirschblütenallee Heerstraße im Abschnitt Maxstraße bis Bornheimer Straße verlängern lässt. Die Verwaltung hatte daraufhin versprochen, das Prüfungsergebnis zeitnah in einer der folgenden Sitzungen mitzuteilen. Auf Nachfrage der Grünen in der Bezirksvertretung Bonn erklärt die Verwaltung nun, dass mit dem Ergebnis wegen Personalmangels erst in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen sei. Hierzu erklärt der Stadtverordnete für die Innere Nordstadt Hartwig Lohmeyer (Grüne):

 

„Die Antwort der Verwaltung ist enttäuschend. Anscheinend hat sich im Stadthaus noch immer nicht rumgesprochen, welche touristische Bedeutung die Kirschblüte in der Altstadt mittlerweile hat. Gerade zur Zeit erleben wir wieder, wie viele Menschen extra nach Bonn kommen, um sich in der Breite Straße und der Heerstraße das überwältigend schöne Naturschauspiel anzusehen. In den sozialen Netzwerken des Internets machen Fotomotive von der Altstadt Kirschblüte bereits seit zwei Jahren weltweit Furore. Kaum ein anderes Bonner Ereignis oder Thema wird so oft ins Internet gepostet. Darüberhinaus würden die neuen Kirschbäume ganz erheblich zur Wohnumfeldverbesserung beitragen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld