Mehr Züge Bonn – Köln

Auf Grund einer GRÜNEN Initiative werden ab dem 13. Dezember zukünftig in der werktäglichen Hauptverkehrszeit nicht nur drei Regionalzüge pro Stunde und Richtung zwischen Bonn und Köln verkehren, sondern vier. Dies wird möglich durch eine Taktausweitung der RegionalBahn-Linie 48 von und aus Wuppertal. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember wird die RB 48 auch nicht mehr von der DB, sondern von einem Tochterunternehmen der britischen NationalExpress (NX) mit neuen Triebzügen gefahren. Außer der RB 48 verkehren unverändert die Mittelrheinbahn von TransRegio und der RegionalExpress 5, als vorerst letzte Linie der DB zwischen Köln – Bonn. 

 

 

 

Weitere Verbesserungen stehen in den Folgejahren an: die Inbetriebnahme des neuen Bahnhofs „Bonn UN-Campus“ im Bereich des ehemaligen Regierungsviertels und die Umstellung der RE 5 auf eine Vorläuferlinie des RheinRuhrExpresses (RRX), dann ebenfalls gefahren von NX.

 

 

 

Rolf Beu, Tel. 0170 4734593

 

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld