Metropol: Genehmigung der Umbaupläne zerstören das Denkmal Metropol

?Wenn die Umbaupläne, die der Eigentümer jetzt vorgelegt hat, realisiert werden, ist das Denkmal Metropol definitiv zerstört?, sagte der Vorsitzende des Planungsausschusses, Rolf Beu.

 

Er wies dazu auf den Eintrag in der Denkmalliste der Stadt Bonn hin, in der festgehalten ist, dass das Lichtspielhaus Metropol, das 1928 erbaut und als eines von wenigen in dieser Art in Deutschland erhalten ist, insgesamt unter Denkmalschutz steht und als solches zu erhalten ist.

 

?Die Umbaupläne des Eigentümers sind nach wie vor massiv, sie lassen nur hier und das Teile des Denkmals als dekorative Reste übrig. Mit Denkmalpflege und einem angemessenem Umgang mit dem historischen Erbe unserer Stadt haben diese Pläne nichts zu tun!?

 

Dazu passe, dass der Eigentümer nach wie vor auf die Streichung des Metropols aus der Denkmalliste vor dem Verwaltungsgericht Köln klage.

 

Die GRÜNEN fürchten, dass Dieckmann und mit ihr die große Koalition der Spekulation und kurzfristigen Gewinnmaximierung in der Bonner Innenstadt weiter Vorschub leiste.

 

?Die derzeitigen Eigentümer haben das Metropol zu einem Preis erworben, der bei einer Nutzung unter Beachtung des Denkmalschutz nicht die beabsichtigten Renditen abwerfen konnte?, sagte Fraktionssprecher Karl Uckermann. ?Sie haben darauf spekuliert, den Denkmalschutz am Metropol mit Hilfe der Stadtverwaltung zu schleifen. Wird die Vorlage wie vorgeschlagen beschlossen, haben sie dieses Ziel erreicht!?

 

Die GRÜNEN sehen zudem eine Schwächung der Bonner Innenstadt, sollten die Pläne umgesetzt werden.

 

?Mit Buchhandel ist die Bonner Innenstadt nun wirklich gut bestückt?, sagte Uckermann. ?Wenn das Metropol als Verkaufsfläche dazu kommt, muss man damit rechnen, dass der bisherige Standort von Bouvier gefährdet ist und dort nicht eben leicht vermarktbarer Leerstand entsteht.?

 

Nach Überzeugung der GRÜNEN braucht die Innenstadt einen Mix aus großflächigem Einzelhandel, kleineren Spezialläden und Kulturstätten.

 

?So entsteht ein attraktives Innenstadtflair, das der ?Grünen Wiese? erfolgreich die Stirn bieten kann. Die aktuellen Metropolpläne konterkarieren dieses Ziel gründlich.?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld