Metropol-Kino: Noch nicht gerettet, aber ein wichtiger Schritt

Zum Beschlussvorschlag der Verwaltung zu ?Umbau und Umnutzung des Baudenkmals Metropol-Kino, Markt 24 in Bonn? erklärt der Fraktionssprecher der Grünen im Rat, Karl Uckermann:<?xml:namespace prefix = o ns = „urn:schemas-microsoft-com:office:office“ />

 

?Wir begrüssen den überfälligen Entschluss, die Erteilung einer denkmal­rechtlichen Erlaubnis zum Umbau des Metropols zu versagen. Das ist ein wichtiger Schritt zum Erhalt des Denkmals Metropol.

 

Damit ist das Kino natürlich noch nicht gerettet. Zunächst ist nur ein Signal gesetzt, dass wichtige Kulturgüter nicht für jedes Geld der Welt zur Disposi­tion gestellt werden.

 

Die Debatte um eine adäquate Nutzung des Metropol kann jetzt erst richtig losgehen. Die jetzigen Eigentümer sollten sich über stures Renditedenken hinaus dieser Debatte endlich öffnen. Die zahlreichen Unterschriften für einen Erhalt des Metropol haben gezeigt, dass es der Bonner Bürgerschaft ein gro­ßes Anliegen ist, was im Herzen ihrer Stadt passiert und dass das keine reine Privatsache ist.?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld